Kath. Pfarrei St. Laurentius

Konnersreuth in der Oberpfalz

kirche hintergrund schmal

Archiv

17. Großer Gebetstag

17. Großer Gebetstag um Seligsprechung
Samstag, 18. September 2021, 10:00 - 00:00

10.00 Uhr Gebet am Theresienbrunnen am Therese-Neumann-Platz


10.30 Uhr Eucharistiefeier mit Pfarrseelsorger BGR P. Benedikt Leitmayr osfs

14.00 Uhr Kreuzwegandacht am Kreuzweg beim Kloster Theresianum

15.30 Uhr Eucharistische Anbetung in der Pfarrkirche und Beichtgelegenheit
in der Pfarrstube. Wir laden ganz herzlich ein, unser Beichtangebot wahrzunehmen.

18.30 Uhr Rosenkranz
19.00 Uhr Feierliches Pontifikalamt
in Konzelebration mit den anwesenden Priestern in der Pfarrkirche Konnersreuth.
Hauptzelebrant und Predigt: Weihbischof Reinhard Pappenberger, Regensburg

Das Pontifikalamt kann per Live-Stream (Homepage der Pfarrei) mitgefeiert werden. Außerdem wird die Messe in den Schafferhof (Remise) übertragen.

Zugang zum Livestream

Nach dem Pontifikalamt Wortgottesdienst am Grab der Dienerin Gottes Therese Neumann, mit
Gebet um ihre Seligsprechung.

Bis 24.00 Uhr Eucharistische Anbetung in der Pfarrkirche.
Alle Gläubigen sind zur Mitfeier der Gottesdienste herzlich eingeladen!

Sollten durch Corona nur beschränkte Plätze in der Pfarrkirche bestehen, ist
eine Anmeldung für die jeweiligen Gottesdienste im Pfarrbüro bis spätestens
17. September 11.00 Uhr erforderlich.
Das Pfarrbüro ist von Montag bis Freitag von 8.30 - 11.30 Uhr erreichbar.
Tel. 09632/8588 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Programmänderungen sind wegen Corona jederzeit möglich.
Vergelt‘s Gott für alles Verständnis und herzlich willkommen in Konnersreuth!

11. Februar 2021: 163 Jahre Lourdeserscheinungen

Lourdes 2018
Ich sah eine schöne weiße Dame“, mit diesem Erleben der kleinen Bernadette Soubirous hat vor 163 Jahren in Lourdes alles begonnen. Wir schreiben den 11. Februar 1858. Zunächst ein ganz gewöhnlicher Tag, ein Alltag wie jeder andere, auch für Bernadette.  Bernadette ahnt nicht, was sie erleben wird, als sie zur Grotte von Massabielle, zum alten Felsen aufbricht, um Holz zu sammeln.
Doch dieser 11. Februar 1858 ist der Tag, der das Leben der kleinen 14-jährigen Bernadette Soubirous und ein großes Stück Welt-, Glaubens- und Kirchengeschichte verändert hat. Es ist der Tag der ersten Erscheinung Unserer Lieben Frau von Lourdes in der Grotte von Massabielle.
Heute am 11. Februar 2021 am Fest Unserer Lieben Frau von Lourdes feiern wir das 163. Jahrestag der ersten Erscheinung von Lourdes.

Lourdesgrotte Glockenhaus 2018
Lourdesgrotte Pfarrkirche 2018Am 11. Februar 1931 schaute Therese Neumann visionär die erste Erscheinung der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria vor der hl. Bernadette Soubirous (1844-1879), die sich am 11. Februar 1858 in Lourdes ereignete.
Bereits im Mai 1913, 55 Jahre nach den Erscheinungen von Lourdes, ließ Pfarrer Josef Naber im Turm von Bildhauer Jakob Helmer eine Lourdesgrotte aus Tuffsteinen errichten mit den beiden Statuen Maria und Bernadette. Im Zuge der Außenrenovierung im Jahre 1989 wurde die Lourdesgrotte vom Turm nach außen in die zwischen der Nordseite der Kirche und der Westseite der Sakristei entstandene Nische verlegt.
 

Lourdesgrotte Reslhaus 20181Lourdesgrotte Reslhaus 20182Lourdesgrotte Reslhaus 31.12.2001

Nachdem der Regensburger Bildhauer Josef Mayer 1933 für die Konnersreuther Pfarrkirche St. Laurentius ein großes Missionskreuz geschnitzt hatte, gab Therese Neumann Anfang März 1934 bei diesem Künstler auch eine Figurengruppe mit Maria und der hl. Bernadette in Auftrag, um bei ihrem Elternhaus eine Lourdesgrotte zu erbauen.
Therese Neumann wünschte auch einen Wasserlauf mit Pumpe, der an die Quelle erinnern sollte, die Bernadette während der neunten Erscheinung am 25. Februar 1858 aufgrub. Der Bau der Lourdesgrotte erfolgte dann nach Ostern 1934.

Lourdesgrotte Fockenfeld 2018Zum 100-jährigen Jubiläum der Erscheinungen von Lourdes baute Therese Neumann mit Fockenfelder Schülern im Jahr 1958 diese Lourdesgrotte. Die Botschaft von Lourdes hat durch Therese Neumann Wurzeln in Konnersreuth geschlagen. Die Lourdesgrotten, die es schon zu ihren Lebzeiten in Konnersreuth gab, geben davon Zeugnis.

Die Botschaft von Lourdes wird schließlich mit der Einladung zum Gebet, vervollständigt: Maria erscheint in Gebetshaltung und will, dass Bernadette das Rosenkranzgebet mit ihrem eige­nen Rosenkranz verrichtet, und bittet, dass an die­ser Stelle eine Kapelle gebaut wird und man in Prozession kommt. Auch dies ist eine für immer gültige Einladung. Die Gottesmutter ist nach Lourdes gekommen, um uns mit der Autorität und der Güte einer Mutter zu sagen, dass es, wenn man wirklich den christlichen Glauben be­wahren, stärken und verbreiten will, notwendig ist, demütig und vertrauensvoll zu beten.
Bernadette hat sich am 11. Februar 1858 zum ersten Mal in dieses Gebet mit hineinnehmen lassen und der Glaube dieses klei­nen unbedeutenden Mädchens hat die Menschen zunächst in Lourdes, aber später dann in der ganzen Welt wachgerüttelt.

Lourdesgrotte Reslgarten 2018Seit der Wiederherstellung des Reslgartens im Jahr 2006 gibt es eine weitere Lourdesgrotte in Konnersreuth.












Begegnungstätte Lourdeskapelle
Zum 160. Jubliläum der Lourdeserscheinungen erbauten wir auf dem Waldbesinnungspfad "Resl von Konnersreuth eine Begegnungstätte bzw. Lourdeskapelle.
Die Visionen der Resl über die Erscheinungen in der Grotte von Lourdes und über das Leben der heiligen Bernadette geben der Lourdeskapelle den tehamtischen Inhalt. Initiiert und stark gefördert wurde sie durch Juliane und Robert Kutzer. Mit im Boot waren die Bayerischen Staatsforsten und die Marktgemeinde Konnesrreuth. Gebaut wurde sie vom Konnesreuther Ring, der dazu auch eine Leaderförderung erhielt.


Andachtsbildchen Lourdes ReslAndachtsbildchen von Lourdes, die Therese Neumann zu ihren Lebenzeiten vielen Menschen mitgegeben hat.

Gedanken zum 12. Sonntag im Jahreskreis

Regenbogen Fockenfeld

Gedanken zum Hören

Gedanken zum 11. Sonntag im Jahreskreis

Berufung

Gedanken zum Hören

25-jähriges Priesterjubiläum

Eigen Eckert
Thomas Eckert, jetzt Pfarrer in Regensburg St. Konrad, feiert am Sonntag, den 11. Juli 2021 in und mit seiner Heimatgemeinde Konnersreuth sein 25-jähriges Priesterjubiläum.
Der Festgottesdienst in der Pfarrkirche beginnt um 10.00 Uhr.
Eine Tonübertragung gibt es auch auf den Kirchplatz.

Zudem kann man den Jubiläumsgottesdienst per Livestream im Internet mitfeiern.

Zugang zum aufgenommenen Gottesdienst

Vor 25 Jahren bei der Primiz
Eckert Primiz InternetI.jpeg
Der Primiziant Thomas Eckert mit dem damaligen Pfarrer Anton Vogl
Eckert Primiz InternetII.jpeg

Livekonzert Konnersreuth Pfarrkirche 14.06.2020, 16.00 Uhr

bengl liveBengl 20193 400x267 equal
Im schönsten Wiesengrunde
Livekonzert am Sonntag, 14. Juni 2020, 16.00 Uhr
Konnersreuth Pfarrkirche St. Laurentius
Moderiert und gesungen von dem Tenor  VOLKER BENGL
und ULRIKE MACHILL; Sopran
am Klavier FRANK OIDTMANN

Zum Livekonzert am 14. Juni 2020

Zur Internetseite von Volker Bengl

Primiz in Konnersreuth

Am 26. Juni wurde im Regensburger Dom von Bischof Dr. Rudolf Voderholzer unser Primiziant Bastian Neumann zum Priester geweiht.

Am 04. Juli feierten wir in der Pfarrei Konnersreuth Primiz mit unserem Neupriester Bastian Neumann.
die auch per Livestream ins Internet übertragen wurde.

Hier der Zugang zur aufgenommenen Primizfeier

Der Primizgottesdienst war am Sonntag, den 04. Juli 2021, um 09.30 Uhr in der Pfarrkirche.

Sollte noch Interesse am Primizpfarrbrief sein, kann man ihn hier herunterladen.
Klicken Sie einfach auf das Bild.

 
Primizpfarrbrief Titelbild
In der Eucharistie,
dem zentralen priesterlichen Dienst,
wird die Hingabe Christi sichtbar.
Sie schenkt den Menschen
die Frucht des Lebensbaumes
und führt ihn zu seinem ursprünglichen Leben zurück.
Franz von Sales

Durch den Priester ist Christus in der Kirche gegenwärtig, er handelt durch sie in der Kirche von Heute. Denn der Priester ist für das Volk Gottes und für die Welt das Sakrament Jesu Christi.
Er ist Hirt seines Volkes!Verwirkliche den, der dich berufen und gesandt hat. Ahme Christus nach, den du verkündest. Sei Wegbereiter für den einzigen Mittler zwischen Gott und den Menschen. Das ist unser Auftrag, das ist unsere Berufung zu der wir angetreten sind. Das ist unsere tiefste Identität.
Wir werden unserer priesterlichen Identität nur gerecht, wenn wir uns selber, als von Gott geschenkt betrachten.
Nicht wir haben uns erwählt, sondern Christus hat uns erwählt. Nur seine Erwählung macht uns fähig bleibende Frucht zu bringen. (vgl. Joh 15,16)

Liebe Pfarrgemeinde, liebe Schwestern und Brüder,
mit großer Freude und mit erfüllter Dankbarkeit gehen wir dem gesegneten Tag der Heimatprimiz unseres Bastian Neumann entgegen. Lassen wir uns von dieser Freude und dieser Dankbarkeit bewegen und begleiten wir unseren Konnersreuther Neupriester und Primizianten mit unserem Gebet
Herzliche Einladung zum Beten und Mitfeiern!

P. Benedikt Leitmayr osfs
Pfarrseelsorger von Konnersreuth

Empfang des Neupriesters

Der neugewqeihte Priester Bastian Neumann kommt in seiner Heimat Konnersreuth an und wird festlich empfangen.

Empfang des Neupriesters 1
Festlicher Zug mit dem Neupriester durch den Markt Konnersreuth.
Goldenes Buch
Eintrag ins Goldene Buch der Marktgemeinde Konnersreuth.
Bastian Elternhaus Internet
Der Neupriester Bastian Neumann vor seinem Elternhaus
Segnung Messkleider Internet
Bastians Heimatpfarrer P. Benedikt Leitmayr osfs segnet die Messkleider des Neupriesters.
Kirchenzug vom Elternhaus
Abholung des Primizianten am Elternhaus und Kirchenzug
Gottesdienst Internet
Primizgottesdienst in der Konnersreuther Pfarrkirche
Gottesdienst 1 Internet
Primizgottesdienst wurde auf den Therese-Neumann-Platz übertragen.
Primizsegen Internet
Primizsegen


Gedanken zum Dreifaltigkeitsfest

Dreifaltigkeit

Gedanken zum Hören

Pfarrkirche

Pfarrseelsorger

P. Benedikt 2017 2
P. Benedikt Leitmayr osfs

Waldbesinnungspfad

Kreuzweg

Reslgarten

Konnersreuther Ring

© 2015 Pfarrei Konnersreuth  - Kirchplatz 3 - 95692 Konnersreuth

Telefon: +49 - 9632 - 8588 / Telefax: +49 - 9632 - 5407 / E-Mail: info@pfarrei-konnersreuth.de